Von der Schulbank ins Berufsleben – 4 Tipps für einen gelungenen Ausbildungsstart

Von der Schulbank ins Berufsleben – 4 Tipps für einen gelungenen Ausbildungsstart

22. Juli 2020Tags: Keine Kommentare Charlotte Zohner

In wenigen Wochen ist es soweit – Ausbildungsstart 2020! Oftmals ist der Ausbildungsstart der erste Schritt ins Berufsleben, denn neben der Theorie erhalten Auszubildende einen tiefen Einblick in die Berufswelt und können ihr neues Wissen direkt in der Praxis anwenden. Auch die Talentschmiede begrüßt am 14. August vier Auszubildende zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Viele Absolventen nutzen die verbleibende Zeit, um sich von den Abschlussprüfungen zu erholen und den Sommer zu genießen. Doch auch zur Vorbereitung auf den kommenden Eintritt in die Berufswelt kann die Zeit genutzt werden, denn der Start ins Berufsleben ist mitunter sehr aufregend – Ein neues Umfeld, viele unbekannte Gesichter und eine Menge neue Informationen können im ersten Moment überfordernd sein. Was gilt es beim Ausbildungsstart also zu beachten? Wir zeigen Euch vier Tipps für einen gelungenen Ausbildungsstart.

#1 Genügend Zeit einplanen

Zu spät kommen am ersten Tag? Das ist eher keine gute Idee, denn wie heißt es so schön? Der erste Eindruck zählt! Informiert Euch vorher darüber, wie viel Zeit Ihr zum Büro benötigt und wie Ihr am besten dort hingelangt. Zusätzlich solltet Ihr einen kleinen Puffer einplanen, sodass Ihr pünktlich auf der Matte steht.

#2 Vorbereitung

Genau wie für das Vorstellungsgespräch, solltet Ihr Euch auch für den ersten Tag ein wenig vorbereiten. Prägt Euch beispielsweise die wichtigsten Namen, wie den Eures Chefs, der Firmenleitung oder, wenn Ihr diese bereits kennt, Eurer Kollegen ein. Legt Euch ein passendes Outfit bereit, sodass Ihr am Tag der Tage nicht vor dem Kleiderschrank verzweifelt. Ihr solltet Euch in diesem Outfit wohlfühlen,  aber gleichzeitig auf den Dresscode Eures neuen Arbeitgebers abstimmen. Lest dazu auch unseren Artikel zum Thema Dresscode. Packt Euch zudem einen kleinen Notizblock und einen Stift ein, sodass Ihr Fragen direkt notieren könnt.

#3 Wer nicht fragt,…

…bleibt dumm! So heißt es im berühmten Lied der Sesamstraße. Und in diesem Lied steckt tatsächlich sehr viel Wahrheit. Besonders in der Anfangszeit werdet Ihr häufig mit einer großen Informationsflut überrollt. Scheut Euch nicht davor, Fragen zu stellen und nachzufragen, wenn Ihr etwas nicht verstanden habt. Das zeigt außerdem, dass Ihr zuhört und Euch für das Gesagte interessiert. Zudem solltet Ihr Euch Notizen machen, vor allem zu Eurem neuen Aufgabengebiet, denn kaum einer kann sich so viele Informationen auf einmal merken.

#4 Kommunikation & Authentizität

In den ersten Wochen werdet Ihr vielen neuen Gesichtern begegnen. Seid also freundlich, offen und neugierig und sucht den Kontakt zu anderen, sodass Ihr Euch schnell ein eigenes Netzwerk aufbauen könnt. Verabredet Euch beispielsweise zum Mittagessen oder zur gemeinsamen Kaffeepause. Das wichtigste dabei ist, dass Ihr authentisch seid und Euch selbst treu bleibt, denn es bringt niemandem etwas, wenn Ihr Euch am Anfang verstellt. Auch Höflichkeit spielt im Arbeitsleben eine übergeordnete Rolle. Dazu gehören selbstverständlich die beiden Zauberwörter „Bitte“ und „Danke“, aber auch eine höfliche Begrüßung und Verabschiedung lassen Euch sympathisch und offen wirken.

Wir freuen uns auf unsere vier Newcomer und wünschen allen einen erfolgreichen Start!

Quellen

https://www.slm-ausbildung.de/5-dinge-die-fuer-deinen-1-ausbildungstag-wichtig-sind/

https://www.azubi.de/beruf/tipps/ausbildungsstart

https://karrierebibel.de/erster-eindruck/

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview mit Artur
Beraterinterview mit Artur
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This