Kommunikation ist der Schlüssel – Beraterinterview mit Paul

Kommunikation ist der Schlüssel – Beraterinterview mit Paul

24. Juli 2020Tags: Keine Kommentare Charlotte Zohner

Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifischen Aufgaben darin kurz beschreiben?
Meine Hauptaufgabe ist die (Weiter-)Entwicklung der Systeme und Anwendungen, die der Kunde zur Ermittlung von Kreditrisiken einsetzt. Der größte Bestandteil dieser Aufgabe ist die Programmierung. Außerdem kümmere ich mich um den Support, wenn eine Anwendung Fehler aufweist oder einer der Anwender Probleme hat.

Wie lange dauert das Projekt schon an und wann wird es voraussichtlich abgeschlossen sein?
Da es sich bei mir nicht wirklich um ein klassisches Projekt mit festem Start und Ende handelt, ist zumindest der Endzeitpunkt momentan noch offen. Der Start war für mich persönlich im März 2020, als ich sowohl bei der Talentschmiede angefangen habe, als auch das erste Mal im Projekt war.

Welche Aspekte der Projektarbeit findest Du besonders spannend?
An der Projektarbeit reizen mich die abwechslungsreichen Projekte und damit verbunden natürlich auch die häufig wechselnden Aufgaben- und Themengebiete.

Was reizt Dich an Deiner derzeitigen Aufgabe besonders?
Ich programmiere sehr gerne und habe dies auch schon vor und während meines Studiums im privaten Rahmen als eine Art Hobby gemacht. Gewissermaßen konnte ich so, wenn auch in einem anderen Rahmen und natürlich deutlich professioneller als privat, “mein Hobby zum Beruf machen”. Weiterhin interessiere ich mich sehr für die Thematik Finanzprodukte und das Finanzsystem und damit zwangsläufig auch für Banken. Deshalb bin sehr glücklich, dass ich aktuell im Projekteinsatz bei einer Bank bin und somit die Möglichkeit habe, mich in einem interessanten Umfeld weiterzubilden und Neues zu lernen.

Wie gestaltet sich während Deines Projektes die Zusammenarbeit mit dem Kunden, bei dem du im Projekt tätig bist?
Abgesehen von der momentanen Corona bedingten Ausnahmesituation, bin ich eigentlich dauerhaft beim Kunden vor Ort. Es gibt einige Ansprechpartner für mich auf Kundenseite, mit denen ich beinahe täglich entweder telefonisch oder Face-to-Face im Austausch stehe. Das Miteinander ist dabei stets auf Augenhöhe, wodurch sich die Projektarbeit wirklich sehr angenehm gestaltet.

Welche nützlichen Erfahrungen konntest Du während Deiner Arbeit für die Talentschmiede bereits sammeln?
Kommunikation ist sehr wichtig, sowohl mit dem Kunden, als auch innerhalb der Talentschmiede, z.B. mit dem jeweiligen Teamlead. Weiterhin konnte ich die Erfahrung machen, dass, gerade wenn man noch neu in dem Job ist, einem nicht „der Kopf abgerissen wird”, sollte man noch einmal nachfragen oder Hilfe zu etwas benötigen – auch hier ist Kommunikation der Schlüssel.

Wie beginnst Du, wenn Du mit einer neuen Aufgabe konfrontiert bist? Bitte stelle kurz Deine Herangehensweise vor.
Zunächst beginne ich damit, mir einen Überblick über die Aufgabe zu verschaffen. Dies dient als erste Einschätzung der Aufgabe. Nachdem ich damit fertig bin, nutze ich das gewonnene Wissen, um die Aufgabe nach Möglichkeit in kleinere Teilaufgaben zu unterteilen und diese zu priorisieren. Dabei helfen mir meist Fragen wie “Baut eine Teilaufgabe auf einer anderen auf?” oder “Gibt es vielleicht eine explizite Vorgabe, welcher Teil der Aufgabe als Erstes abgeschlossen werden sollte?”. In den meisten Fällen bekomme ich somit eine gewisse Struktur, die mir als Vorgehensweise für die eigentliche Aufgabe dient. Im Anschluss versuche ich herauszufinden, ob ich schon mal eine vergleichbare Aufgabe bearbeitet habe. Sollte dies nicht der Fall sein, suche ich dennoch z.B. mithilfe von Kollegen oder anderen Quellen nach Möglichkeiten, an denen ich mich orientieren kann. Unabhängig vom Ergebnis des vorherigen Schritts, mache ich mir ein Konzept z.B. ein paar Stichpunkte oder eine Zeichnung, nach der ich letztlich meine Teilaufgabe lösen kann. Dies wird im Anschluss solange wiederholt, bis die Aufgabe abgeschlossen ist.

Hast Du Dich während eines Projektes schon einmal mit einer kniffligen Situation auseinandersetzen müssen? Wenn ja, wie konntest Du das Problem lösen?
Wirklich knifflige Situationen habe ich bisher glücklicherweise noch keine gehabt. Natürlich kam und kommt es während der Programmierung immer mal wieder zu kleineren technischen oder fachlichen Problemen, die dann eine Analyse und gegebenenfalls eine Absprache mit den Beteiligten erfordern, um gelöst werden zu können.

Wie denkst Du hebt sich die Talentschmiede in der Branche von anderen Unternehmen ab?
Was die Talentschmiede von anderen Unternehmen der gleichen Branche abhebt, ist der Umgang miteinander und das einem wirklich zugehört wird. Wenn man Probleme, Schwierigkeiten aber auch Feedback oder Kritik hat, findet man, meiner Erfahrung nach, immer ein offenes Ohr. Dank der Unternehmenskultur und der flachen Hierarchien findet man auch oftmals auf Anhieb den richtigen Ansprechpartner.

 

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview mit Artur
Beraterinterview mit Artur
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This