Ein Praktikum mit Teamspirit und Spaß – Erfahrungsbericht von Taylor

Ein Praktikum mit Teamspirit und Spaß – Erfahrungsbericht von Taylor

29. April 2020Tags: Keine Kommentare Charlotte Zohner

Von Taylor S.

Erfreulicherweise hatte ich die Möglichkeit, ein dreimonatiges Praktikum bei der Talentschmiede zu absolvieren. In der ersten Hälfte des Praktikums habe ich Einblicke in die Tätigkeitsfelder des Business Developments erhalten. Dort habe ich unterschiedliche Aufgaben übernommen. So durfte ich beispielsweise beim Kundenmanagement und der Buchhaltung unterstützen, Präsentationen mitgestalten und die internen Datenbanken pflegen.

Praktikant in Zeiten von Corona

Anschließend habe ich das Recruiting unseres Schwesterunternehmens Talentrecruiters Personalberatung GmbH unterstützt. Zu dieser Zeit breitete sich das Coronavirus in Deutschland immer weiter aus, weshalb die Geschäftsführung beschlossen hat, dass vorerst alle Mitarbeiter im Home Office arbeiten sollen. Die Arbeit im Home Office war eine sehr interessante Erfahrung für mich. Zwar vermisste ich meine Kollegen und die heiteren Gespräche beim täglichem Lunch, aber auch Corona konnte dem Teamgeist bei der Talentschmiede nicht schaden. So wurden mir meine Aufgaben per Mail oder (Video)anruf erklärt. Auch bei Fragen konnte ich mich stets an meine Kollegen wenden.

Teamspirit und Spaß

Unser gemeinsamer Office Lunch, den wir einmal im Monat veranstalten, hat mir besonders gut gefallen. So konnte ich neben der Arbeit auch die kulinarischen Vorzüge des Frankfurter Bahnhofsviertel auskosten. Auch regelmäßig stattfindende Events außerhalb der Office-Zeiten, wie Stefans Geburtstag bei Apfelwein Wagner, bereicherten meine Erfahrungen. Das absolute Highlight für mich waren aber meine Kollegen. Die Talentschmiede zeichnet sich durch junge und aufgeschlossene Mitarbeiter aus, die auch Neulinge auf Augenhöhe und mit offenen Armen empfangen und mir das Gefühl gaben, Teil des Teams zu sein.

Somit blicke ich auf eine lehrreiche und spannende Zeit zurück, die ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde. Schon jetzt vermisse ich die Talentschmiede. Jedoch wurde mir zuletzt gesagt, dass ich jetzt auch zur Familie gehöre. (Hat sich da etwa jemand von Fast & Furious inspirieren lassen? ) Ich werde die Talentschmiede als einen möglichen zukünftigen Arbeitgeber im Hinterkopf behalten. Und ansonsten sieht man sich immer zweimal im Leben.

Kommentare

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview mit Artur
Beraterinterview mit Artur
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←

Pin It on Pinterest

Share This