5 wichtige Eigenschaften, die eine Führungskraft heute ausmachen

5 wichtige Eigenschaften, die eine Führungskraft heute ausmachen

4. März 2022Tags: Keine Kommentare Anna Martin

Chefetage & Führungsposition: Für viele Menschen bedeutet Führungskraft zu sein, ein Karriereziel erreicht zu haben. Welche Eigenschaften und Fähigkeiten bedarf es aber, um in einer solchen Position auch erfolgreich zu sein? Was macht eine gute Führungskraft aus? Wenn Du aktuell auf dem Sprung zum nächsten Karriereschritt ist oder die Chefetage dein erklärtes Ziel ist, bist Du in diesem Beitrag absolut richtig: Wir stellen dir 5 wichtige Eigenschaften & Kompetenzen vor, die Du auf deinem Weg berücksichtigen solltest.

Einflussfaktor Generation Y

“Was macht eine gute Führungskraft aus?” – Das ist eine vermeintlich einfach Frage, schließlich kennen wir alle das Bild des klassischen Chefs: Bestimmtes Auftreten, Richtungsvorgaben und eine Führungsweise, die sich an fixen Top-Down Hierarchien orientiert. Die Frage nach wichtigen Eigenschaften unterliegt jedoch immer auch dem zeitlichen Wandel, den unsere Gesellschaft stetig durchläuft.

Um im Lead wirklich erfolgreich zu sein, bedarf es heutzutage anderer Fähigkeiten. Grund dafür sind die nachrückenden Generationen, aktuell besonders die Young Professionals der Generation Y.  Sie legen größeren Wert auf Teamorientierung, flache Hierarchien und eine flexible, ergebnisorientierte Arbeitsweise. Dabei stellen sie grundsätzliche Dinge konservativer Unternehmenskultur in Frage, wechseln häufiger den Arbeitgeber, fordern Mitbestimmung & Möglichkeiten zur Selbstentfaltung. Werden die veränderten Bedürfnisse junger Arbeitnehmer von Führungskräften identifiziert und in der Zusammenarbeit berücksichtigt, stehen die Chancen gut, dass sie länger Teil des Unternehmens bleiben. Legen wir also los!

1. Lösungsorientierung

Die Aussage “Das klappt nicht” hört man bei dir selten. Als Führungsperson trifft man auf die unterschiedlichsten Charaktere und Arbeitsweisen. Das kann hin und wieder für Spannungen im Team sorgen. Mit einem lösungsorientierten Verhalten sorgst Du für Verständnis innerhalb des Teams und suchst gemeinsam, statt in Konkurrenz, nach einer Lösung. Durch deine konstruktive Art bist du in der Lage unterschiedliche Perspektiven zu verbinden. Du bindest somit die verschiedenen Charaktere und Arbeitsweisen ein & verringerst damit bei deinen Entscheidungen Blindspots – ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren.

2.  Verantwortungsbewusstsein

Auch diese Eigenschaft ist essentiell, denn im Alltag passieren Fehler und gehören bis zu einem gewissen Grad auch zum eigenen Entwicklungsprozess dazu – egal in welcher Position man sich befindet. So übernimmst Du als Führungskraft stets Verantwortung für dein Handeln und bleibst transparent, auch bei Fehlentscheidungen. “Spread the fame and take the blame”: Ebenso ist dir bewusst, dass du im Team die letzte professionelle Verantwortung für Fehler übernimmst. Indem Du die notwendigen Konsequenzen trägst & gemeinsame Learnings ableitest, fühlen sich Mitarbeiter sicher, denn Du schaffst eine konstruktive Fehlerkultur und Raum für individuellen Wachstum.

3. Empathie

Führung beinhaltet heute mehr als Delegieren, denn Mitarbeiter wollen sich weiterentwickeln und entfalten. Als Führungskraft zählt daher regelmäßiges Mentoring zu deinen Aufgabengebieten. Um im Mitarbeitercoaching Erfolge zu erzielen, ist ein gewisses Maß an Empathie, oder auch emotionaler Intelligenz, entscheidend. Du hörst aktiv zu, bist vertrauensvoll und wertschätzend für die Offenheit, die dir in solchen Gesprächen entgegengebracht wird. Du bringst ehrliches Interesse mit und versuchst stets die Gründe hinter dem Verhalten deiner Mitarbeiter zu verstehen. Ebenso bist du bereit andere bestmöglich zu unterstützen. Als empathische Führungskraft gehst Du mit gutem Beispiel voran und versteckst dich nicht hinter geschlossenen Türen. Das hilft dir Konflikte nicht nur schneller zu lösen, sondern auch früher auf sie aufmerksam zu werden.

4. Resilienz

In hohen Positionen bekommst du einige Konflikte oder herausfordernde Situationen mit. Umso wichtiger also, dass Du eine gewisse Portion an Resilienz mitbringst. Diese Fähigkeit hilft dir auch herausfordernde Stresssituationen geduldig zu bewältigen und handlungsfähig zu bleiben. Dadurch fällt es dir leichter Ängste in deinem Team wahrzunehmen und aktiv anzusprechen. So wandelst Du anfangs spannungsvolle Situationen in ein konstruktives Umfeld, in dem produktiv am Problem gearbeitet werden kann. Resilienz hilft dir also ebenfalls ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen und Raum zu geben, sodass jede:r über sich hinaus wachsen kann.

5. Mut zur Innovation & Kreativität

“Das haben wir schon immer so gemacht!” vs. “Was wäre wenn?” – Die Fähigkeit neu, innovativ und unvoreingenommen zu denken, ist heutzutage eine entscheidende Fähigkeit, denn die digitale Transformation stellt jedes Unternehmen vor Herausforderungen. Kreativität ist gefragt, wenn Lösungen für alte Probleme gesucht werden. Öffnest Du dich als Führungskraft diesem “Neudenken”, überträgt sich dies auch auf dein Team und vergangene Blockaden können so Stück für Stück gelöst werden. Ein Arbeitsumfeld, welches Mut & Innovation fördert, kann mitunter die individuelle Produktivität heben.

Die 5 Eigenschaften treffen einen gemeinsamen Nenner: Das Schaffen eines Umfeldes, in dem sich Menschen gehört fühlen & aktiver Teil der Wertschöpfung sind. Die Fähigkeiten unterstützen ebenfalls die Förderung & Weiterbildung jedes Teammitglieds, was zu höherer Mitarbeiterzufriedenheit und längerer Unternehmensbindung beitragen kann.

Findest Du dich in den Eigenschaften wieder? Du kannst die genannten Punkte ebenfalls nutzen, um dich weiterzuentwickeln.

Work with us!

Bei der Talentschmiede legen wir einen großen Fokus auf die stetige Förderung & Weiterentwicklung all unserer Mitarbeiter:innen. Schau’ daher unbedingt bei unseren Jobs vorbei – vielleicht führt Dich dein nächstes Interview auch zur Talentschmiede? Wir freuen uns auf Dich!

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview mit Artur
Beraterinterview mit Artur
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This