In 10 Minuten zu mehr Fokus

In 10 Minuten zu mehr Fokus

23. Januar 2015Tags: Keine Kommentare Simon Krüger

Und mal wieder kopflos durch die Gegend gerannt. Vieles gemacht aber nichts geschafft. Wie Sie 10 Minuten einsetzen, aber mehrere Stunden sparen, zeigt folgende bewährte Strategie:

Was will ich diese Woche getan bekommen?

Sie haben noch keine 2do-Liste? Dann wird es Zeit eine zu schreiben. Sehen Sie sich dann Ihre Liste an und markieren Sie all‘ die Punkte – die Sie nächste Woche nicht mehr auf der Liste sehen wollen. Anstatt den Fokus dabei auf das „machen müssen“ zu legen, machen Sie sich Gedanken darüber die Punkte um ein positives Ziel zu erweitern, der Aufgabe eine Antwort auf das „Warum“ zu geben.  Die positive Botschaft „ich will es machen um XY zu erreichen“ wird viel positiver verarbeitet als „ich muss noch…“.

Was brauche ich für diese Aufgabe?

Muss ich noch Informationen besorgen? Vorher noch mit jemanden telefonieren? Kann ich andere Aufgaben koppeln? Habe ich alle Informationen die ich für eine Entscheidung brauche?

Was ist der erste Schritt?

Ist die Information auf der 2do-Liste zu abstrakt, zum Beispiel „Meeting organisieren“, impliziert dies eine Anhäufung von Aufgaben. Besonders bei Aufgaben die Überwindung und Selbstdisziplin benötigen ist es umso wichtiger auf die einzelnen Schritte zu fokussieren. Überlegen Sie genau was es bedeutet „ein Meeting zu organisieren“ und welche physikalischen Schritte in welcher Reihenfolge erledigt werden müssen. Dies hilft bei der Arbeit zu fokussieren.

Was habe ich in der vergangenen Woche gelernt?

Fragen Sie sich selbst: Was waren meine Zeitfresser? Wobei wurde ich unterbrochen? Zu welchen Zeiten wurde ich unterbrochen? Wann hätte ich „Nein“ sagen sollen? Versuchen Sie nach einiger Mitschrift Muster zu erkennen. Gegen diese Muster wiederrum können Sie Maßnahmen planen – das hilft Ihnen auf Dauer Zeitfresser und unorganisiertes aus dem Weg zu räumen.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview mit Artur
Beraterinterview mit Artur
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←
0
Would love your thoughts, please comment.x

Pin It on Pinterest

Share This